Unterbringung verschiedener Kopf- und Fußzeilen in einem Word-Dokument

Um die Kopf- oder Fußzeile eines Dokuments in einem Microsoft Word-Dokument zu ändern, sollten Sie zuerst einen Abschnittswechsel hinzufügen. Befolgen Sie diese Schritt-für-Schritt-Anleitung. Wenn in word unterschiedliche fußzeilen in einem Dokument eingetragen werden sollen, kann man folgendes machen. Kopf- und Fußzeilen sind einfach zu implementieren, solange der gleiche Text auf jeder Seite Ihres Dokuments erscheint. Neben den Grundlagen verwirrt diese Funktion den Benutzer oft. Der Schlüssel für eine erfolgreiche Arbeit mit Kopf- und Fußzeilen ist folgender: Kopf- und Fußzeilen gehören zu Abschnitten, nicht zum Dokument oder zu einzelnen Seiten, und ein Dokument kann für jeden Abschnitt eine eindeutige Kopf- und Fußzeile haben.
Fusszeile
Das Ändern der Kopfzeile der Fußzeile eines Dokuments ist so einfach wie das Hinzufügen eines neuen Abschnitts, fast. In Wahrheit ist das Ändern des Kopfes eines Dokuments ein dreistufiger Prozess:
Fügen Sie einen Seitenumbruch ein.
Lösen Sie die Verbindung zwischen dem vorherigen Abschnitt und dem neuen Abschnitt.
Ändern Sie die Kopf-/Fußzeile.

LERNEN SIE MEHR: Office 365 Verbraucherpreise und Funktionen
Schritt eins

Wenn Sie eine andere Kopfzeile der Fußzeile benötigen, müssen Sie zunächst wie folgt einen Abschnittswechsel eingeben:
Klicken Sie auf die Registerkarte Seitenlayout. Wählen Sie in der Gruppe Page Setup aus der Dropdown-Liste Breaks die entsprechende Break-Option.
In Word 2003 wählen Sie Break aus dem Menü Insert. Wählen Sie im angezeigten Dialogfeld eine Pause aus und klicken Sie auf OK.
Wo der Abschnittswechsel platziert werden soll, kann zu Verwirrung führen. Im Allgemeinen fügen Sie unten auf der Seite einen Abschnittswechsel für die nächste Seite ein, der kurz vor der Seite liegt, auf der die neue Kopf- oder Fußzeile beginnen soll. Wenn Sie beispielsweise möchten, dass die neue Kopfzeile auf Seite 4 beginnt, fügen Sie den Abschnittswechsel Nächste Seite unten auf Seite 3 ein (siehe nächste Abbildung).

Schritt zwei

Nachdem Sie einen Abschnittswechsel hinzugefügt haben, müssen Sie die Verbindung zwischen dem vorherigen Abschnitt und dem neu hinzugefügten Abschnitt wie folgt trennen:
  • Doppelklicken Sie auf den Kopfbereich des neuen Abschnitts.
  • Klicken Sie auf der Registerkarte Design auf die Option Link To Previous in der Gruppe Navigation.
  • In Word 2003 wählen Sie Kopf- und Fußzeile aus dem Menü Ansicht, um die Kopfzeile im Bearbeitungsmodus zu öffnen.
  • Klicken Sie dann auf die Schaltfläche Link To Previous in der Kopf- und Fußzeilen-Symbolleiste, um den Link zu unterbrechen.
Das Brechen des Links entfernt nicht eine bestehende Kopf- oder Fußzeile aus dem neuen Abschnitt.
Ich habe die Schriftgröße des Headers erhöht, so dass Sie ihn mit dem Header in der nächsten Abbildung (unten) vergleichen können. Beachten Sie auch, dass die Option Link To Previous deaktiviert ist.
SIEHE: Kostenvergleichsrechner: G Suite vs. Office 365 (Tech Pro Research)

Schritt drei

Es ist wichtig zu beachten, dass die bestehende Kopfzeile noch Teil des neuen Abschnitts ist. Das Brechen des Links zum vorherigen Abschnitt ändert nichts – es erlaubt Ihnen nur, Änderungen vorzunehmen. An dieser Stelle sind Sie bereit, den Header zu ändern. Ändern Sie einfach den Text, das Feld oder das Objekt wie gewohnt.
Bemerkenswert ist, dass
Wenn Sie mit Abschnittsumbrüchen arbeiten, verwenden Sie die Option Anzeigen/Verbergen (auf der Registerkarte Start in der Gruppe Absatz), um sie anzuzeigen. Die Unterbringung von Abschnittsumbrüchen ist viel einfacher, wenn man sie sehen kann. Wenn Sie außerdem einen Abschnittswechsel löschen, gehen Änderungen, die Sie an der Kopf-/Fußzeile dieses Abschnitts vorgenommen haben, verloren.
SIEHE: Software-Nutzungsrichtlinien (Tech Pro Research)

Ein Bonus-Tipp für Microsoft Word

Aus dem Artikel 10 Dinge, die Sie in Word von Susan Harkins nie tun sollten:
Lass Word entscheiden: Word ist voll von Standardeinstellungen, die unter den meisten Umständen angemessen sind. Diese Standardeinstellungen können jedoch störend sein, wenn Sie die Optionen ständig zurücksetzen müssen. Glücklicherweise können Sie mit Word das Steuer übernehmen, wenn Sie wollen. Ändern Sie diese Standardwerte und beseitigen Sie die mühsamen Schritte, die Sie bei jedem Start eines neuen Dokuments durchführen. Für weitere Informationen über das Ändern von Word-Standardwerten lesen Sie 10 Word-Standardwerte, die Sie anpassen können, um so zu arbeiten, wie SIE es wünschen.
Dieser Bonus-MS-Word-Tipp ist auch in den kostenlosen PDF 30-Dokumenten enthalten, die Sie in Microsoft Office nie tun sollten.

2 Möglichkeiten, die horizontalen Linien in der Kopf- oder Fußzeile Ihres Word-Dokuments zu entfernen.

Wenn Sie Kopf- oder Fußzeilen in Ihr Dokument einfügen, fügt Word freiwillig eine schwarze horizontale Linie in die Kopf- oder Fußzeile ein. Dieser Artikel wird dir zeigen, wie du ihn loswerden kannst.
Manchmal kann es vorkommen, dass Sie eine unerwünschte horizontale Linie finden, nachdem Sie Kopf- oder Fußzeile in Ihr Word eingefügt haben, genau wie hier:
In Word ist es jedoch nicht möglich, es hervorzuheben oder auszuwählen, und deshalb können Sie es nicht einfach loswerden. Um diese unerwünschten Linien schnell zu entfernen, können Sie die folgenden Anweisungen beachten.
Kopfzeile

Methode 1: Entfernen Sie die Linie zusammen mit anderen Formatierungen.

In diesem Abschnitt stellen wir Ihnen zunächst eine einfache Möglichkeit vor, diese horizontalen Linien zu entfernen. Auf diese Weise entfernen Sie jedoch auch andere Formatierungen in der Kopf- oder Fußzeile, wie z.B. die Textzentrierung. Wenn die kopfzeile nur auf erster seite word dargestellt werden soll, haben wir hier zwei gute Methoden. Doppelklicken Sie auf die Kopfzeile, um mit der Bearbeitung zu beginnen.
Klicken Sie auf der Registerkarte “Home” in der Gruppe “Styles” auf die Schaltfläche “More Options”.
Wählen Sie in der Dropdown-Liste “Formatierung löschen”.
Danach können Sie die horizontale Linie in der Kopfzeile manuell entfernen. Doppelklicken Sie erneut auf die Kopfzeile, um die Bearbeitung zu stoppen.

Methode 2: Entfernen Sie die Linie, behalten Sie aber andere Formatierungen bei.

Wenn Sie nur die leere horizontale Linie löschen möchten, aber in der Zwischenzeit andere Formatierungen in den Überschriften beibehalten, können Sie auf diese Methode verweisen.
Gehen Sie zur Registerkarte “Home” in der Multifunktionsleiste.
Klicken Sie auf die Dropdown-Liste “Bottom Board” und wählen Sie dann “Boards and Shading”.
  • Word zeigt die Registerkarte “Boards” des Dialogfensters “Boards and Shading” an, klicken Sie unter Einstellungen auf “None”.
  • Achten Sie darauf, dass Sie unter apply to “Paragraph” auswählen. Und klicken Sie dann auf “OK”.
  • Auf diese Weise können Sie nur die horizontale Linie im Kopf entfernen, während Sie andere Formatierungen in Ihrem Kopf beibehalten können.
  • Doppelklicken Sie erneut auf die Kopfzeile, um die Bearbeitung zu stoppen.

Word kann manchmal unerwartet beschädigt werden.

Wie auch immer, wir können endlich die unerwünschten horizontalen Linien im Kopf unseres Word loswerden. Wie viele von uns wissen, bietet Word eine Vielzahl von nützlichen Funktionalitäten, die uns bei unseren Studien und Arbeiten helfen. Probleme entstehen jedoch, wenn unser Word von Malware und Viren angegriffen wird. Da unser Wort unerwartet kompromittiert werden kann, müssen wir daher auf ein leistungsfähiges Tool zur Wortwiederherstellung zurückgreifen, damit wir sicher sein können, dass wir unsere Daten wiederherstellen können, wenn sich einige Unfälle ereignen.
Autoreneinführung
Kelly Zhao ist eine Expertin für Datenrettung bei DataNumen, Inc., dem weltweit führenden Anbieter von Datenrettungstechnologien, einschließlich Excel-Recovery- und PDF-Reparatursoftwareprodukten. Für weitere Informationen besuchen Sie www.datanumen.com

Bitcoin Evolution payment systems on the road to international success

Honestly, we all don’t like to pay our bills. But the thought of being able to pay our bills in digital currencies in the future probably brings a smile to the face of many a reader. Bylls was founded at the beginning of the year. Bylls is a Canadian company that allows its users to pay the bills of more than 6,000 companies (including the government) with Bitcoins.

It was one of the first companies of its kind in the world. However, it has ignited a real fire and there are more and Bitcoin Evolution more providers following the Bylss business model. Nowadays you can already pay your basic supplies or taxes with the help of these companies. As with Bitcoin’s retail payment providers, these companies take care of the entire process. No company has to deal with the matter in a great way or even needs to implement an individual payment process. There are many different providers who often only differ in detail.

Bitcoin Evolution differ in detail

The Australian company Living Room of Satoshi (LRoS) is now promising BPAY network users to pay all their bills free of charge in Bitcoin. BPAY is a universal bill payment system that allows people to pay their bills over the phone or over The Bitcoin Evolution is a scammy-looking website the Internet using just a two-digit code. Almost any mid-sized or large company uses this service provider, including municipalities, governments and credit card companies. To pay the bill with Bitcoins, the user only needs to enter the BPAY bill number, the two-digit code and the amount at LRoS and the payment can be made using a QR code. The user receives a receipt within 30 minutes.

The long-time businessman and co-founder of Living Room of Satoshi had previously founded an e-commerce company dealing with the shipping of live aquarium fish. He already Bitcoin Evolution has a lot of experience with various payment systems and their transaction fees. He has also worked with various banks and payment processors. Through all these valuable experiences he once became aware of Bitcoin.

He says about the company:

“There are no fees for using LRoS. We don’t make any money with the service either. Ideally, Living Room of Satoashi will always be free. How is that possible? Thanks to our plan.”

The plan is to strengthen the Bitcoin community in Australia and to have a QR code printed on all bills at the same time so that the customer can pay the bill directly in Bitcoins. The plan to pay the bills via BPAY should allow the user to get used to Bitcoins and get used to the topic.

Quantified, Singapore
Similar to Living Room of Satoshi, Singapore-based Quantified offers onlinebetrug its users the ability to pay bills and taxes with Bitcoins. The company, which was founded in March, offers several Bitcoin functions, the billing system being one of them. Finnish co-founder Ville Oehman describes the service as paying by credit card in a foreign currency: the recipients receive the amount in the local currency without knowing in which currency they originally paid. Thus, the Bitcoin is automatically converted into Singapore dollars for the payee. In order to pay in Bitcoins, the user only has to enter the invoice details on the Quantified homepage and receives a QR code. After he has transferred the Bitcoin amount to the address stored in the QR Code, he receives the confirmation shortly afterwards by e-mail.

Quantified charges a transaction fee of 2.9%. Since Bitcoin transactions are taxable in Singapore, a tax of 7% (Goods and Service Tax) is levied.

Austrian FMA warns against fraud with digital currencies

The Austrian Financial Market Authority (FMA) is now also joining the cryptoscene. The supervisory authority issued a warning against virtual currencies, including Bitcoin. The warning is basically similar to the cautious statements of many central banks and government institutions around the world. While other authorities and governments published their warning in 2014, the FMA decides to wait and see when the warning comes out with the increasing popularity of Bitcoin.

The warning, however, tends to focus on the multiplicity of crypto scams, especially the Ponzi scheme that promise particularly high profits. The statements of the FMA advise extreme caution when it comes to virtual currencies and investment models in this area. Since the digital currency sector is unregulated and unregulated, investors are exposed to swindling and fraud. This also means that investors cannot expect compensation for damages or other losses from their investment in digital currencies.

There are many examples of people who have fallen victim to snowball or other pyramid schemes. The MMM Global site, run by the infamous Sergei Mavrodi, is one such scam. Many investors worldwide, despite the shady history of this company, have invested their money – only to lose it in the end.

But it is not only the FMA that is starting investigations into such investments in Austria. There are some investigators in the Austrian Bitcoin community who are trying to raise awareness for such fraud.

The FMA is now working with public prosecutors to investigate the business model of these crypto investment programs. The aim is to find out whether these are criminal offences.

It remains good advice for potential investors to first conduct a fundamental investigation into their goals. Important here are experience reports, appearances in news portals (as with BTC-ECHO) or direct conversations with people from the community. In addition one should be careful with promises which are “too good”. To become a millionaire overnight would certainly be nice, but special precautions should be taken here.

A nice list of potentially fraudulent investments can be found here.

Opinion of the author (Danny de Boer):

“As the popularity of crypto currencies increases, so does the number of newcomers to the field. For all of us digital currencies were once ‘new’, so it is all the more important that we draw attention to so-called ‘scams’.

This view that an investment is particularly lucrative because nobody has yet ‘discovered’ it is dangerous! Exactly this feeling is it, with which cheaters lure ignorant humans into their trap. Almost everyone wants to make fast money (which is not bad in principle) and many also want to get their chance to jump on a train like Bitcoin when it has just started.

Information protects. Before you can win a bet anywhere, you can also lose it completely. In the case of certain ‘coins’, which have pretended to be crypto currency, whole existences and their families have been destroyed. And I don’t wish that to anyone. Stay informed! We are at your side with any questions!”